Letzte Änderung am 27.6.2016 Suche  |  Kontakt  |  Über uns  |  Presse  |  Mediadaten  |  Linkpartner  |  Impressum 


Startseite / Allgemein
 

Neuer Vorstandsvorsitzender der Mühlenkreiskliniken
18.02.2015 , Mühlenkreiskliniken AöR, Minden

Dr. Olaf Bornemeier übernimmt Vorstandsvorsitz
Mühlenkreiskliniken halten Kurs
 
Minden-Lübbecke, 16. Februar 2015. Dr. Olaf Bornemeier wird der neue Vorstandsvorsitzende der Mühlenkreiskliniken AöR (MKK). Er übernimmt die Leitung eines der größten kommunalen Gesundheitskonzerne in Deutschland zum 1. März 2015. Einen entsprechenden Beschluss fasste der MKK Verwaltungsrat in seiner jüngsten Sitzung. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Dr. Bornemeier den erfolgreichen Weg der Mühlenkreiskliniken weitergehen können“, stellt der Verwaltungsratsvorsitzende der Mühlenkreiskliniken, Landrat Dr. Ralf Niermann fest. „Bereits als Stellvertretender Vorstandsvorsitzender hat er einen maßgeblichen Anteil an der positiven Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen Jahren gehabt.“
 
Bornemeier führt die Mühlenkreiskliniken seit 2009 gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Matthias Bracht. Durch dessen Wechsel zum Klinikum Region Hannover wurde die Neubesetzung der Position des Vorstandsvorsitzenden der Mühlenkreiskliniken notwendig. „Mein Dank gilt dem gesamten Verwaltungsrat für das mir entgegengebrachte Vertrauen“, betont Bornemeier. „Ich werte dies als Bestätigung meiner Arbeit und der des gesamten MKK-Teams.“ Der studierte und promovierte Sozialökonom stammt aus Bad Oeynhausen. Seine Stationen führten ihn über Hamburg, Berlin und Göttingen zu den Mühlenkreiskliniken. „Die, die mich kennen, wissen, dass ich ein Mannschaftsspieler bin. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern“, erklärt der 52-Jährige. „Den eingeschlagenen Kurs der Mühlenkreiskliniken werden wir halten. Wir müssen uns weiter, mit hohem Tempo, an die sich verändernden Rahmenbedingungen anpassen und unsere Gestaltungsräume nutzen. Nur so werden wir als Krankenhausbetreiber in der Lage sein, unseren Auftrag zu erfüllen, nämlich die stationäre medizinische und pflegerische Versorgung der Menschen im Kreis Minden-Lübbecke und den angrenzenden Regionen auf hohem Niveau zu sichern und zu entwickeln.“
 
Durch Bornemeiers Wechsel auf die Position des Vorstandsvorsitzenden ist ab dem 1. März die Position des Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden vorübergehend nicht besetzt. In seinen kommenden Sitzungen wird sich der Verwaltungsrat der Mühlenkreiskliniken intensiv mit dem Thema beschäftigen. „Wir haben ein Verfahren auf den Weg gebracht, um die Besetzung der Stellvertretenden Vorstandsposition zeitnah zu regeln“, erklärt der Verwaltungsratsvorsitzende Niermann. „Unser Ziel ist es, die bewährte Kombination aus einem kaufmännischen und einem ärztlich-pflegerisch orientierten Vorstand auch in Zukunft fortzuführen.“




Link: Quelle



 nächster voriger 
 nächster Kategorie: 'Startseite / Allgemein' voriger