MIW

BVMed-Mitgliederversammlung: "Perspektiven für medizintechnische Innovationen geben"

26. März 2012

Berlin. Den MedTech-Unternehmen müssen Perspektiven für Innovationen gegeben und die Krankenhäuser weiter als Innovationstreiber gefördert werden. Das forderte der BVMed-Vorstandsvorsitzende Dr. Meinrad Lugan auf der Mitgliederversammlung seines Verbandes in Berlin. Dazu gehörten Verbesserungen beim Prozess für Neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (NUB), also der so genannten DRG-Innovationsklausel, sowie das Festhalten am innovationsfreundlichen Prinzip „Erlaubnis mit Verbotsvorbehalt“. Wichtig sei auch, dass die offenen Fragen im Versorgungsstrukturgesetz beantwortet werden. Dabei geht es beispielsweise um die Definition, wann ein "Potenzial" für eine alternative Behandlungsmethode vorliegt, welche Nutzenarten einbezogen werden sollen und wie eine angemessene Kostenbeteiligung der Hersteller bei der Erprobungsregelung aussehen soll. ... [gelesen: hier]

Quelle: medinfoweb.de
Relevanz0
Render-Time: 0.118752